Unterstützte Kommunikation

Unterstützte Kommunikation umfasst Techniken, Methoden und Hilfsmittel, um mit Menschen, die in ihrer Kommunikation beeinträchtigt sind, ins Gespräch zu kommen. Unterstützende Hilfsmittel ermöglichen es, Bedürfnisse auszudrücken, die Selbstständigkeit auszubauen und dadurch den Selbstwert und die Selbstbestimmtheit zu steigern.

Unterstützte Kommunikation ermöglicht es den Lehrplan zu erfüllen, da...

⦁ durch UK eine Interaktion mit Mitschülerinnen und Mitschülern stattfinden kann und somit Freundschaften aufgebaut und gepflegt werden (Lehrplan, S.31).
⦁ Sprachförderung als wichtigstes Unterrichtsprinzip in den gesamten Tagesablauf integriert wird (Lehrplan, S.43).
⦁ die nonverbalen und verbalen Kommunikationsmöglichkeiten erprobt werden (Lehrplan, S. 44).
⦁ Leseunterricht angepasst auf den Entwicklungsstand der Kinder auf enaktiver, ikonischer oder symbolischer Ebene angeboten werden kann (Lehrplan, S.43).

 

Literatur

Lehrplan der Sonderschulen für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. Verfügbar unter: https://www.sfs-seebach.at/lehrplaene.html [02.10.2019].